8. September 2020

Team Sports

Die mentale Einstellung bestimmt die sportliche Leistung – dass ein Fußballspiel oft “im Kopf” gewonnen wird, wurde in den letzten Jahren in zahlreichen Studien von internationalen Sportpsychologen bestätigt. Diese Befunde belegen wissenschaftlich, was alle Fans & Profis intuitiv schon immer wussten.

Was bedeuten diese Erkenntnisse für den Trainer, das Team und für jeden einzelnen Spieler? Und wie gelingt es, individuell und als Team die maximale mentale Leistungsfähigkeit zu schaffen?

  • Der Trainer muss sich mit seiner eigenen Motivation und der jedes einzelnen Spielers vertraut machen: Jeder Spieler und auch jeder Trainer haben eine hoch individuelle Motivstruktur, die sich von allen anderen erheblich unterscheidet.
  • Nur wer diese individuellen Motiv- und Antriebsstrukturen kennt und weiß, welche Art von höchst individueller Führung und Kommunikation es für jeden Spieler braucht, kann sich und seine Spieler dauerhaft zu Höchstleistungen führen.
  • Auf der Teamebene muss der Trainer wissen, wie sich diese individuellen Motivstrukturen auf den gruppendynamischen Prozess des Teams während einer Saison im Training und auf dem Spielfeld auswirken. Und welche Führungsinstrumente es abhängig von der Gruppendynamik auf der Teamebene bedarf, eine geschlossene Mannschaftsleistung auf der Basis eines gemeinsam getragenen Teamspirits dauerhaft, Woche für Woche im Training und punktegenau am Spieltag auf höchstem Niveau abzurufen.

Weitere Beiträge